Herzlich willkommen

Am 2. Februar 2020 gründete sich in Wilzenberg-Hußweiler mit dem SB-DACH e.V. ein Verein zum Erhalt und der Verbreitung der schwedischen Kulturhuhnrasse Silverudds Blå (SB). Das Ziel des Vereins ist, die Arbeit der schwedischen Vereinigung Svenska Kulturhönsföreningen (SKF) in Deutschland, Österreich, der Schweiz und angrenzenden Gebieten unterstützend zu übernehmen und die Zucht der Rasse im deutschsprachigen Raum zu koordinieren. Die Gemeinnützigkeit wird angestrebt.

Die SKF führt in Schweden die Arbeit des 1986 verstorbenen Pastors und Genetikers Martin Silverudd fort, der in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts für eine Reihe leistungsstarker Hühnerrassen verantwortlich zeichnete. Grundlage für die Arbeit des SB-DACH e.V. sind die Vorgaben des schwedischen Vereins zu Zuchtzielen und Zuchttieranerkennung bei den SB. Neben einer Plattform zum Informations- und Zuchttieraustausch bietet der SB-DACH e.V. für alle Halter und Züchter von Silverudds Blå die Möglichkeit, Zuchttiere mit nachvollziehbarer und auf Linien der SKF zurückführbarer Herkunft anerkennen zu lassen und so beim Verkauf von Bruteiern und Zuchttieren die Echtheit der Tiere bestätigen zu können. Zur Registrierung und Zuchtkoordination kann auf Informationen der SKF zurückgegriffen werden und Empfehlungen für passende Linien zur Anpaarung gegeben werden, wodurch sowohl Betrug im Handel als auch Inzucht bei der weiteren Arbeit mit den Tieren entgegengewirkt werden kann.

Silverudds Blå erfreuen sich als leistungsstarke und vitale Legehühner mit grüner Schalenfarbe bei den Eiern rasant steigender Beliebtheit. Zuchtziel ist, diese Eigenschaften zu erhalten und zu fördern. Eine Ausformulierung enger Vorgaben zum Äußeren widerspricht diesen Zuchtzielen, weswegen vom Anstreben einer möglichen Anerkennung der Rasse durch den BDRG Abstand genommen wurde, welche genau solche Vorgaben erfordern würde.

Aufgrund vieler Anfragen: Sobald der Verein im Vereinregister eingetragen ist, werden alle relevanten Unterlagen wie Satzung, Geschäftsordnung etc. online gestellt. Wir bitten bis dahin noch um etwas Geduld. Wer nicht warten möchte, kann sich gern vorab per Email persönlich melden.